Rahmenkonzept für die Aufnahme des Spielbetriebes im WBV

Grundlage für die Aufnahme des Spielbetriebes unter Wettkampfbedingungen bilden die durch die Politik vorgegebenen Rahmenbedingungen. Sie geben auch den Zeitplan vor. Dabei soll den Vereinen ein Vorlauf von 6 Wochen gegeben werden, um ihren Spielbetrieb zu organisieren. Da die Entscheidung, wann welche Turnhalle für den Trainings- und Wettkampfbetrieb wieder durch die Vereine genutzt werden kann, von der jeweiligen Kommune getroffen wird, lässt es sich es sich nicht vermeiden, dass den Vereinen unterschiedliche Vorbereitungszeiten zur Verfügung stehen.

Beginn des Spielbetriebes

Da noch nicht festgelegt ist, wann ein Spielbetrieb unter Wettkampfbedingungen im Amateursport möglich sein wird, werden folgende drei Varianten erstellt. Bedingung ist jeweils, dass die Vereine 6 Wochen vor dem Start die Information bekommen, wann genau die Saison beginnt. Die Rahmenterminpläne für die Varianten A und B werden Ende Mai veröffentlicht. Der Spielplan (ohne Termine) wird Mitte Juni zur Verfügung stehen und gilt auch nur für die Varianten A und B.
Variante A
Ein Saisonbeginn ist zum 31.08.2020 möglich. Der Spielplan umfasst maximal 26 Spieltage. Die Entscheidung, ob Variante A durchgeführt werden kann, wird spätestens am 05.Juli 2020 getroffen.

Variante B
Ein Saisonbeginn ist zum 26.10.2020 möglich. Der Spielplan umfasst maximal 26 Spieltage. Die Entscheidung, ob Variante B durchgeführt werden kann, wird spätestens am 13.September 2020 getroffen.

Variante C
Es ist kein Saisonstart vor dem 01.11.2020 möglich bzw. die Politik teilt ihre Entscheidung erst nach dem 13.09.2020 mit. In diesem Fall muss ggfls. ein neuer Spielplan erstellt werden unter den dann noch möglichen Rahmenbedingungen. Kopplungen können in diesem Fall nur noch sehr eingeschränkt berücksichtigt werden. Die Entscheidung über den Saisonbeginn wird mindestens 6 Wochen vorher getroffen und kommuniziert werden.