Kaiserau Baskets gewinnen Derbys gegen LippeBaskets Werne

P1300125 lq

U10 offen - TuS HammStars 54:99
Mit dem maximalen Kader von 12 Spieler:innen starteten die jüngsten Baskets ihr erstes Heimspiel. Zu Gast waren die HammStars, die hauptsächlich mit Spieler:innen aus dem älteren Jahrgang in der Eichendorffhalle antraten. So hatte Co-Trainer Cem Zerek die schwere Aufgabe die Einsatzzeiten für die Kinder zu managen. Jedes Kind muss mindestens zwei Achtel spielen und zwei  Achtel aussetzen. Für Louis, Julian, Ömar und Lino war es ihr erstes Basketballspiel und auch die anderen hatten nur ein Spiel mehr Erfahrung. Die Gäste konnten sich im 2. Achtel schnell deutlich absetzen, aber die Gastgeber konnten gerade im 3. Achtel erfolgreich punkten. So gab es zwar am Ende eine 54:99 Niederlage, aber zum 1. Spiel gegen Lippstadt war schon eine positive Entwicklung zu sehen.
es spielten: Marit, Maxi, Sofie, Lennart, Kenan, Ömar, Lino, Julian, Sophia, Vincent, Fiona, Louis

U16 weiblich - LippeBaskets Werne 77:47 (28:7,17:20,14:10,18:10)
Ungefährdet setzte sich die U16 weiblich die Kaiserau Baskets auch im Heimspiel gegen das Team der LippeBaskets Werne durch. Mit einem 8:0 Lauf zum Start und einem 16:0 Lauf Mitte des 1. Viertels zum 24:4 war schon quasi eine Vorentscheidung gefallen. Im 2. Viertel ließen die Gastgeberinnen die Zügel schleifen und die Gäste kamen besser ins Spiel. Gerade in der Verteidigung taten sich immer Lücken auf,die LippeBaskets zu insgesamt 20 Punkten im 2. Viertel nutzten. In der 2. Halbzeit wurde dann auch wieder besser verteidigt und man hielt die Gäste so bei 20 Punkten. Nächste Woche geht es zum Gastspiel nach Wuppertal und dort sollte nur der Sprungball um 9:30 Uhr Probleme bereiten.    
es spielten: D. Basauer; M. Vogel; L. Krügler; N. Telgmann; A. Vogel; M. Hessel; N. Kompalla, S. Achnitz, W. Salomon

U16 männlich - LippeBaskets Werne 71:45 (13:8,19:12,18:19,19:6)
Zwar konnte sich die U16 männlich für die deutliche Hinspielniederlage revanchieren, aber zufrieden waren nach dem Spiel weder Spieler noch Trainer. Die Gäste aus Werne traten stark ersatzgeschwächt und waren mit Team aus dem Hinspiel nicht vergleichbar. Vielleicht lag es an der fehlenden Vorbereitung, am Korb musste noch das Netz getauscht werden, vielleicht hatte man aber auch die zwei Punkte schon vor dem Spielbeginn auf der Habenseite gebucht. Jedenfalls konnte das Team die Leistung aus dem Spiel in Münster zu keiner Sekunde abrufen. Zu nachlässig in Angriff und Verteidigung, hielt man die Gäste die gesamte Zeit im Spiel. Beim 17:14 im 2. Viertel konnten die LippeBaskets bis auf 3 Punkte verkürzen, ehe man mit einem 13:3 Lauf erstmals zweistellig in Führung gehen konnte. Auch der Versuch mit einer Ganzfeldverteidigung brachte nicht die gewünschte Aggressivität ins Spiel der Kaiserau Baskets und erst im Schlussviertel konnte man das mit 19:6 noch deutlich gestalten.   
es spielten: L. Hoffmann, E. Kulinna, M. Müller, N. Yacouba, F. Gröne, T. Otto, K. Ostwinkel, A. Bardun

U12 offen - TuS Hammstars 51:49
In einem spannenden Spiel konnte die U12 offen ihr die Spiel gegen die Gäste aus Hamm mit 51:49 für sich entscheiden. 
es spielten: L. Drüke, J. Melms, T. Sane, J. Elmenhorst, M. Knappert, M. Burkhardt, I. Kulinna, S. Quellenberg, M. Theissen

U14-2 offen - LTV Lippstadt 24:112 (4:30,8:19,2:27,10:26)
Gegen die körperlich und spielerisch überlegenen Gäste aus Lippstadt waren die Gastgeber des Trainergespanns Justian und Cem chancenlos. Schon beim Spielaufbau gingen viele Bälle verloren und die Gäste nutzten die Ballgewinne durch schnelles Spiel nach vorne und einfachen Punkten. Und ging einmal ein Wurf daneben, angelte sich der große Spieler der Gäste und brachte den Ball im Korn unter.
Es spielten: L. Henze, K. Bettermann, F. Mertens, M. Tank, T. Sengutta, M. Hoffmann, J. Ortmann, F. Zorn, R. Swade, R. Sommer, M. Göcer, L. Uhlir   

DJK Rheda - U14-1 offen 63:67
Mit dem Auswärtssieg in Rheda festigt die U14-1 offen der Kaiserau Baskets ihre Tabellenführung.

SC G-W Paderborn - Damen 74:42
Nichts zu holen gab es für die Damen der Kaiserau Baskets beim Gastspiel in Paderborn. Das Augenmerk der Kaiserauer muss auf das Heimspiel am nächsten Wochenende gegen UBC Münster 3 liegen.

BC 70 Soest 2 - 1. Herren 71:72 (19:19, 22:16, 18:17, 12:20)
Mit einem Kraftakt gewinnt die erste Herrenmannschaft des TVG bei der Regionalliga Reserve des BC Soest mit 72:71 und bleibt damit auch im vierten Spiel ungeschlagen.
Die Vorzeichen standen nicht gut beim TVG. Krankheitsbedingt konnte unter der Woche nur eingeschränkt trainiert werden und auch am Spieltag mussten daher zahlreiche Ausfälle verkraftet werden. Das erste Viertel verlief sowie das ganze Spiel. Soest setzte einen kleinen Lauf und konnte sich etwas absetzen. Kaiserau fand wieder zurück und glich aus. 19:19 stand es am Ende des ersten Viertels. Im zweiten Viertel setzten die Gastgeber den Lauf am Ende des Viertels und gingen dadurch mit einer 41:35-Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich Kaiserau wieder zurück nur um am Ende des Viertels 10:2 Lauf wieder ins Hintertreffen zu geraten. Sieben Punkte Rückstand musste der TVG aufholen. Aber auch dadurch ließ sich Kaiserau nicht unterkriegen. Es war eine starke kämpferische Leistung, die den TVG fünf Minuten vor Schluss ausglichen und kurz darauf sogar in Führung gehen ließ. In der Schlussphase wechselte mehrfach die Führung. In der Schlussminute war es dann ein Freiwurf, der den TVG in Führung brachte. Der letzte Angriff der Soester wurde abgewehrt und sicherte sich den knappen 71:72-Erfolg.
es spielten: F. Stöwe 1, C. Block 3, T. Bresser, F. Bromisch 11, L.Diedrich 6, Er. Vogel 6, M.Kück 22, M.Jochimsen 18, Q. Führing 5

LippeBaskets Werne - 2. Herren 71:38